Trennung unvermeidbar? Was sollte vorbereitet und/oder beachtet werden

Trennung unvermeidbar? Was sollte vorbereitet und/oder beachtet werden

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die finanziellen Verhältnisse in Ihrer Ehe und zwar bevor der Ehepartner Gelegenheit hat, alle wichtigen Unterlagen Ihrem Zugriff zu entziehen. Information schadet nur dem, der sie nicht hat.

Fertigen Sie Kopien von u. a.:

  • Einkommensnachweisen des Ehepartners (bei einem nichtselbstständigen Ehepartner Lohn- und Gehaltsabrechnungen der letzten 12 Monate, Weihnachtsgeld, sonstige Gratifikationen, Urlaubsgeld; wenn der Partner selbstständig ist, Einkommensteuerbescheide, Steuererklärungen und Gewinnermittlungen der letzten drei Jahre)
  • Unterlagen des gemeinsamen Vermögens und Vermögens des Ehepartners: Lebensversicherungen, Wertpapiere, Bausparverträge, Sparverträge, Depotkonten, Immobilien (Grundbuchauszug, notarieller Kaufvertrag, Darlehensvertrag, Grundschulden u. a.).

Verschaffen Sie sich auch einen Überblick über bestehende Schulden:

  • Girokonto
  • ‍Darlehensverträge
  • ‍Kreditverträge
  • ‍u. a.

und außerdem einen Überblick über monatliche Belastungen:

  • Mietvertrag
  • Nebenkosten, wie Strom, Heizung, Telefon, Müllabfuhr, Grundsteuer
  • Versicherungsbeiträge
  • Beiträge zu privaten Renten- und Lebensversicherungen

Auf der Basis dieser Unterlagen kann die Trennung rechtssicher gestaltet werden.

Ihr Wissen ist nicht nur Macht, vielmehr macht es dem anderen Ehepartner deutlich, dass Sie ein ernstzunehmender Verhandlungspartner sind und insoweit wird die Bereitschaft zu kooperativen Gesprächen und einvernehmlichen Regelungen, die insbesondere auch im Interesse von gemeinsamen Kindern sind, gesteigert.

besser.beraten.

Diesen Beitrag können Sie sich als pdf downloaden und ausdrucken.

Gabriele Schulz

Rechtsanwältin

‍Fachanwältin für Familienrecht